A1 Jugend, Landesliga Rhein/Neckar – Rückblick der 1. Saisonhälfte

U19 der SG Lobbach mischt die Landesliga R/N auf und sorgt für Furore!

Platz 3 der Hinrunde – Aufstieg in die höchste Amateurspielklasse,Verbandsliga, aus eigener Hand möglich

Nach 6-monatiger Corona-Pause stand am 01.07.2021 das erste Testspiel an, Gegner war die Herrenmannschaft 1 der SG Wiesenbach, welche mit 7:2 besiegt werden konnte.

Im Anschluss folgten 5 weitere Testspiele gegen Herrenmannschaften (SG-SV Lobbach 1:6, SpVgg Neckarsteinach 5:1, FC Dilsberg 5:2, VfL Heiligkreuzsteinach 1:2, SV Waldhilsbach 0:4)

Bereits bei diesen Partien konnte man das stetig wachsende Potential innerhalb der Mannschaft um das Trainerduo Timo Fischer / Patrick Münkel beobachten und man sorgte nicht nur einmal für herausragende Mannschaftsleistungen.

Hervorheben kann man hierbei die Partie gegen den A-Ligisten aus Dilsberg, welche man in einem starken Spiel fußballerisch dominierte und mit 5:2 besiegte. 

Weitere Vorbereitungsspiele waren dann gegen gleichaltrige A-Jugend Teams (Wald-Michelbach 4:1, SG Dielheim 2:2. TuS Mingolsheim 2:3, St. Leon-Rot 1:0, Östringen 5:1) 

Auch hierbei zeigte man überwiegend ansprechende Leistungen und die durch die Pandemie in die Länge gezogene Vorbereitung ließ die Vorfreude auf die bevorstehende Landesliga Saison stetig ansteigen!

Motiviert in die erste Pflichtspielwoche – Ernüchterung danach

Direkt am ersten Spieltag gastierte man bei der JSG Baiertal/Schatthausen/Wiesloch und wurde zum Derby gebeten.

Die Gastgeber muckten von beginn an auf und atmeten in engen Zweikampf Duellen auf kleinem

Spielfeld in Baiertal viel Nervosität unserer Jungs ein, woraus das Selbstvertrauen gegen unsere Farben von Minute zu Minute größer wurde.

Unsere Mannschaft versuchte Ballbesitz Fußball und Dominanz herzustellen, jedoch eher glücklos.

Stattdessen immer wieder ein Bein der Hausherren dazwischen, die sich das 1:0 verdienten, woraus ein fataler Abwehrfehler unserer Jungs hervorging.

Noch vor der Pause ein weiterer Fehler unserer U19 und der 0:2 Pausenstand war perfekt.

Nach der Pause nahm man sich vor die Nervosität abzulegen und dem zweikampfbetonten Gegner Paroli zu bieten.

Am Ende resultierte daraus noch ein 2:2 Endstand.

Ein Ergebnis mit 2 Punkten zu wenig, allerdings einer Botschaft die der Mannschaft für den weiteren Saisonverlauf zu helfen schien.

Keine 3 Tage später, Pokalspiel beim Ligakonkurrenten und selbsternannten Aufstiegsaspiranten SG HD-Kirchheim 2.

Nach einer sehr guten Vorstellung in der 1. Halbzeit hieß das Ergebnis dieser 2:0 für unsere Jungs, nach vielen Chancen auf das entscheidende 3:0 bekam man innerhalb von 5 Minuten 3 Gegentreffer und verlor letztendlich mit 3:2.

Entsprechend dessen ein Start, den man sich nach der Vorbereitung definitiv anders vorgestellt hatte.

Es folgen die Wochen der Siege – Ausrufezeichen an die Liga

 Nach der ersten Woche schüttelte man sich kurz und am 2. Spieltag erwartete man den VfB Bad Rappenau in Lobenfeld.

6:0 besiegte man die Gäste ohne Erbarmen und kickte den Frust der Vorwoche aus sich heraus.

Steigern konnte man sich eine Woche darauf und gewann 13:1 gegen den SC Käfertal.

Am 04. Spieltag eroberte man sich beim 4:2 Auswärtssieg bei der JSG Kirchardt/Eppingen 2 erstmals die Tabellenführung.

Weitere Siege gegen TSV Neckarau (7:0), JSG Dossenheim/Ziegelhausen-Peterstal (2:1) und VfB Gartenstadt (5:1) folgten, sodass man nach 7 Spieltagen immer noch ungeschlagen war und die Tabelle der Landesliga R/N anführte.

Verletzungssorgen rissen nicht ab, die Quittung bekam man im November

Nachdem man schon zu Rundenbeginn den tragischen Ausfall von Oliver Ruth mit Diagnose Kreuzbandriss zu verzeichnen hatte, musste man im Laufe der Hinrunde viele weitere Jungs ins Lazarett verbuchen, sodass die Alternativen und Spielpausen für einige nicht gegeben waren.

Im November hatte man deshalb das Gefühl, dass der Benzintank einer harten und langen Landesliga Hinrunde so langsam aber sicher leer gehen sollte.

Zwar konnte man im direkten Aufstiegsduell trotz zahlreicher Ausfälle gegen die TSG Lützelsachsen die erste Saisonniederlage trotz 0:2 Rückstand dank Keanu Vigneron und einem klasse Kraftakt der Mannschaft in letzter Sekunde noch abwenden und 2:2 spielen, aber so schien dennoch die Leichtigkeit der vergangenen Wochen und Monate zu schwinden.

Im darauffolgenden Spiel war man zu Gast beim Tabellennachbarn ASC Neuenheim, die man spielerisch glanzlos aber in Manier eines Spitzenreiters über 4 Standard Situationen am Ende verdient und souverän mit 4:1 besiegte.

Im weiteren Derby gegen kämpferische Reichartshäuser fing man spielerisch sehr souverän und nach Plan an, doch stellte uns die an diesem Tag dürftige Moral und der Kampfgeist der abstiegsbedrohten Gäste vor große Probleme, sodass es am Ende auch nur zu einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden reichte.

Zwar behielt man dadurch auch am 10. Spieltag immer noch die Tabellenführung, aber die weiteren Gegner sollten nicht einfacher werden.

Jubel nach dem 2:2 Ausgleich im Spiel gegen Lützelsachsen in der 93. Spielminute

1. Saisonniederlage die sich angekündigt hatte im letzten Spiel des Jahres

Ausgerechnet gegen die SG HD Kirchheim 2, bei der man noch eine Rechnung aus dem Pokal offen hatte und seit September auf die bevorstehende Revanche in der Liga wartete verzeichnete man die 1. und bis dato einzige Saisonniederlage der Hinrunde auf bitterste Art und Weise.

Nach 30 Minuten zwar noch 0:0, merkte man jedoch dass man mental und körperlich nicht mehr bereit war für diese Partie und so hieß noch der Pausenstand 2:0 für die Gastgeber aus Kirchheim.

Nach dem Seitenwechsel brach man dann, auch Disziplin bedingt komplett zusammen und verlor am Ende hochverdient mit 6:1.

Kirchheim sollte das letzte Spiel des Jahres sein – weitere Spiele der Hinrunde folgen in 2022

2 Spiele der Hinrunde wurden vom Verband aufgrund der Corona Situation in das Kalenderjahr 2022 geschoben.

Die Partien gegen den direkten Konkurrenten Weinheim und das Spiel gegen Schwetzingen finden am 05.03.2022 bzw. 09.03.2022 statt.

FAZIT der Hinrunde

Unser U19 blieb in den ersten 10 Spieltagen der Landesliga R/N ungeschlagen und führte bis zum letzten gespielten Spiel die Landesliga an, aktuell liegt man mit einem Punkt Rückstand auf die Führungsteams auf Platz 3 der Tabelle, eine unfassbare Story & Serie!

Zu Beginn der Hinrunde zeigte man hervorragend spielerische Leistungen, mit dem Fußball den man präsentieren und sehen wollte. Eine spielerische Leichtigkeit fügte sich ein.

Doch zum Ende der Hinrunde merkte man eine Art Steifheit in den fußballerischen Elementen und so konnte man nur noch seltener seine DNA des Fußballs präsentieren. Man konzentrierte sich mehr und mehr auf das Endergebnis der einzelnen Partie.

Das letzte Spiel gegen Kirchheim trübt somit die eigentlich hervorragende Hinrunde, in der man den Verein mehr als respektabel vertrat!

Für die Rückrunde nimmt man sich nun vor mit neuer Energie, viel Spielfreude und ohne Druck wieder den eigenen Fußball zu spielen und mit Spaß weiter die ganz großen Teams der Liga zu ärgern und die Verletztenmisere der Hinrunde sollte nun beendet sein, sodass man endlich wieder aus dem vollen schöpfen kann!

Am Ende der A-Jgd Saison will man mit dem besten Resultat in der Historie der SG Lobbach Geschichte schreiben!

Und bis am Ende mit den ganz großen Fischen des badischen Fußballs mitzuschwimmen ist eine weitere Motivation für die Mannschaft, die sich in jedem Heimspiel auf zahlreiche Unterstützung freut!

Eingesetzten Spieler der Hinrunde:
Christian Hack, Marvin Hertel, Johannes Gruhler, Manuel Holzer, Moritz Pleimes, Philipp Selz, Marcel Lechwar, Benedikt MacGregor, Nils Korn, Fynn Bauer, Lukas Müller, Lukas Brückner, Jonas Weiß, Keanu Vigneron, Pelle Grünbauer, Tristan Lautsch, Lukas Strobl, Justin Müller, Luca Steigleder, Josef Gencarelli, Aemalex Delgado, Max Katzenberger,

Leave a Reply