Hygiene-Vorschriften Corona-Training Juni 2020

SG-SV Lobbach Team 1+2 + SG Lobbach + JSG

Vorgaben zur Nutzung der Sportanlagen in Lobbach
gemäß der Corona-Verordnung (Stand 11.5.2020)

Damit trotz der schwierigen Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eine behutsame Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs möglich ich, muss eine Reihe von Vorgaben eingehalten werden. Die sorgfältige Einhaltung dieser Vorschriften ist wichtig, um sich und andere vor einer Infektion mit Covid-19 zu schützen und eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

1. a) Die Übungsleiter erhalten vor Aufnahme des Trainingsbetriebs eine Unterweisung in die Umsetzung der Vorsichtsmaßnahmen.

Bei Rückfragen hinsichtlich der Vorgaben stehen der Vereinsvorstand und der Jugendleiter, bzw. die Hygienebeauftragten der SG Lobenfeld (Sebastian Krämer) und des SV Waldwimmers-bach (Karl Werner) als Ansprechpartner zur Verfügung.

b) Alle Spieler/innen erhalten vor Wiederaufnahme des Trainings diese Anweisung schriftlich ausgehändigt und unterschreiben, dass sie die Regelungen zur Kenntnis genommen haben und einhalten werden. 

c) Die Vorgaben werden außerdem durch Aushang am Sportgelände öffentlich gemacht (Broschüre zurück auf den Platz des DFB vom Mai 2020).

2. Die Verantwortung für die Einhaltung der Regeln liegt beim jeweiligen haupt-verantwortlichen Übungsleiter + dem zugeordneten Spielausschuss jeder Trainingseinheit.

Vor Aufnahme des Trainings soll jeweils der Gesundheitszustand der Teilnehmer/innen erfragt werden (s. 3.). Den Anweisungen der Übungsleiter zur Nutzung des Sportgeländes und zur Einhaltung der Hygienevorschriften ist seitens der Spieler/innen Folge zu leisten.

3. Am Training kann nur teilnehmen, wer keine der folgenden Krankheitssymptome aufweist: Husten, Fie­ber (ab 38 °C), Atemnot, typische Erkältungssymptome. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind auch Spieler/innen und Übungsleiter, bei denen Angehörige des eigenen Haushalts aktuell die genannten Symptome zeigen. Bei nachgewiesener Corona-Infektion im eigenen Haushalt ist mindestens in den nächsten 14 Tagen die Teilnahme am Training ausgeschlossen. Personen, die einer Risikogruppe angehören (insbesondere ältere Menschen und Personen mit einer entsprechenden Vorerkrankung) dürfen am Training teilnehmen, die Infektionsrisiken sind aber bestmöglich zu verringern (z. B. durch Individualtraining).

4. Die Namen der Teilnehmer/innen an den einzelnen Trainingseinheiten werden dokumentiert (jeweils Liste mit Datum, Trainingszeit, Namen der Übungsleiter und der teilnehmenden Spieler/innen). List führt der Verantwortliche Betreuer des jeweiligen Teams.

5. Der Trainingsbetrieb wird so organisiert, dass nur eine Mannschaft (z. Senioren 1+2) oder  (A-Junioren 1+2) auf dem Sportplatz trainiert; Paralleltraining auf dem zweiten Sportplatz ist möglich (dann versetzte Trainingszeiten, um ein Aufeinandertreffen verschiedener Trainingsgruppen zu vermeiden, nur im Fall wenn eine andere Altersgruppe am gleichen Tag die Sportstätte nutzen möchte).

6. a) Die Spieler/innen kommen einzeln zum Training. Fahrgemeinschaften sind nur innerhalb der Familie erlaubt (Geschwister).

b) Die Spieler/innen kommen frühestens zehn Minuten vor Trainingsbeginn auf das Sportgelände.

c) Der Zutritt zu den beiden Sportplätzen erfolgt jeweils über den Haupteingang, der Ausgang erfolgt über den Nebeneingang.

d) Umkleide- und Duschräume bleiben geschlossen. Die Spieler kommen bereits umgezogen zum Training. Duschen und Umziehen nach dem Training erfolgen zu Hause.

e) Die Nutzung der Toiletten ist erlaubt. Dabei darf sich aber jeweils nur eine Person im Toilettenraum aufhalten. Vor und nach dem Training sollen die Hände gründlich (mindestens 30 Sekunden, mit Seife) gewaschen werden. (Alternativ: Beim Zutritt zum Sportgelände und nach dem Training sind die Hände mit einem  selbst mitgebrachten Handdesinfektionsmittel zu desinfizieren.)

f) Nach dem Training soll das Sportgelände umgehend verlassen werden (spät. 10 Minuten nach Trainingsende).

7. a) Eine Trainingsgruppe darf aus maximal 35 Personen bestehen. Im Training werden Kleingruppen aus maximal fünf Personen (incl. Übungsleiter) gebildet; für jede Kleingruppe ist eine Fläche von ca. 1000 m² vorgesehen.

b) Das benötigte Trainingsmaterial wird von den Übungsleitern  aus den entsprechenden Räumen geholt und auch wieder dorthin zurückgebracht. Nach dem Training sind die Trainingsmaterialien zu desinfizieren. (Abwaschen mit Wasser)

8. a) Grundsätzlich sollte immer auf die Abstandsregeln geachtet werden (sowohl bei Ansprachen als auch bei den Trainingseinheiten; mindestens 1,5 m).

b) Vor, nach und während des Trainings dürfen keine Begrüßungsrituale mit Körperkontakt durchgeführt werden (Händedruck, Abklatschen …).

c) Spucken auf den Rasen ist zu vermeiden.

SG-SV Lobbach im Mai 2020 (kw)

Leave a Reply