U19 gewinnt auch das 3. Rundenspiel und bleibt somit ohne Punktverlust!

Am 3. Spieltag der Kreisliga Heidelberg gastierte die JSG Nußloch/St. Ilgen/Sandhausen bei unserer U19 in Lobenfeld.

Der Matchplan klar vorgegeben und die Partie gezeichnet von den letztjährigen emotionalen und engen Duellen zeigten unsere Kicker von Anfang an klar in welche Richtung das Spielgeschehen heute gehen wird.

In einem aggressiven Angriffspressing und guter Defensivarbeit als Mannschaftsverbund kamen die Gäste kaum über die Mittellinie und so war es bereits in der 8. Spielminute so weit, als unser „Bomber“ Nico Schotzko gut freigespielt werden konnte und dieser nach einer guten Drehung in gewohnter Stürmermanier zur 1:0 Führung einschob. 

Es dauerte bis zur 28. Spielminute.

Nach guter Kombination aus dem Mittelfeld heraus war es am Ende wieder unser Bomber, der das überfällige 2:0 erzielen konnte.

Unverändertes Bild nach dem Seitenwechsel, nun aber versuchten die Gäste etwas höher zu stehen um so den Ball etwas weiter weg vom Tor zu halten.

Dies gelang 5 Minuten sehr gut, doch dann ergaben sich wieder einige Lücken nach guten und schnellen Passkombinationen.

Die Tore 3 und 4 fielen dann nach fast identischer Situation aus einem Standard heraus. 

Beide getreten vom heute wieder einmal sehr stark spielenden Robin Karrer und beide Tore ebenfalls von unserer Nummer 9 „Bomber“ Nico Schotzko per Kopf.

Kurz danach eine weitere Standardsituation, Nachschuss auf das leere Tor durch Nicklas Rondot, doch auch dieser Ball ging nicht rein. 

In der 78. Spielminute machte es Julius Fabian besser, wieder von der linken Seite kommend diesmal der platzierte Abschluss ins Eck und somit das zwischenzeitliche 5:0.

In der 83. Spielminute durfte sich dann auch nach hervorragend herausgespielter „Steil-Klatsch“ Kombination eingeleitet von Jonas Werner über Oliver Möhler und Nico Schotzko unser „Santi“ Sandro Martin in die Torschützenliste eintragen lassen, der aus 10 Metern Entfernung aus halblinker Position sicher zum 6:0 vollendete.

Den Schlusspunkt, wie konnte es anders sein an diesem Nachmittag, setzte unser Bomber der in der 88. Spielminute zum 7:0 Endstand abstaubte.

Fazit:

Eine gute Mannschaftsleistung die Lust auf mehr macht und zu hoffen vermag, dass die Botschaft bei der Mannschaft angekommen ist und der Schalter nun endgültig umgelegt wird! 

Hartes Training ist nun nötig um den Trend vorzusetzen, in der kommenden Woche folgt die „Derbywoche“, erst Kreispokal am Donnerstag gegen Dossenheim/Ziegelhausen, dann heißt es Revanche beim Rundenspiel am Samstag gegen Neckargemünd. Beide Spiele zuhause in Lobenfeld.

Packen wir es an!

Sponsoren